Herzlich Willkommen !!!


Auftritt beim Frühlingsfest in Siedenburg - Klasse 3a

Die Klasse 3a tritt am Samstag (29.04.) um ca. 13.00Uhr beim Frühlingsfest in Siedenburg im Amtsgarten auf.

Die Vorbereitungen laufen...

 


Kresse, Radieschen und Co

Vor den Osterferien hat die Klasse 4b Kresse, Radieschen und Schnittlauch gesät und seitdem beobachtet. Im Anschluss sieht man die Fotos beim Säen und das Ergebnis nach ungefähr 2-3 Wochen.

weitere Bilder hier


Kämpfen erlaubt ...

Die Klasse 3a beendet ihre Unterrichtseinheit zum Thema "Faires Kämpfen mit einem Partner" und lernt erste Grundregeln und Taktiken des Kämpfens kennen. Die Kinder lernten Körperkontakt zuzulassen und konnten ihre eigenen Kräfte regelgeleitet messen. Dies machte ihnen unglaublich viel Spaß, was die Bilder auch zeigen.

mehr Bilder hier


Dreck-Weg-Tag

"Das ist wie Ostern - nur mit Müll!" - so beschrieb Iven (Klasse 3) unsere Müllsammelaktion am 31. März 2017 im Rahmen des Dreck-Weg-Tages in Siedenburg. Mit dieser Aktion folgte die Grundschule dem Aufruf von Bürgermeister Detlev Metzlaff, das Dorf von Müll zu befreien. 170 Schüler, Lehrkräfte, pädagogische Mitarbeiter und Schulassistenzen strömten in der Nachbarschaft der Schule aus und sammelte, was das Zeug hielt.

Einen ganz besonderen Fund machte die Klasse 3a, die einen Tierschädel fand, der jetzt in unserer Vitrine zu bestaunen ist. Vielleicht findet sich ein Tierkenner, der uns sagen kann, um welches Tier es sich handelt.

weitere Bilder hier


Die Klasse 4a rappt den Osterhasen

Es gibt viele Kinderlieder, die sich um Ostern und den Osterhasen drehen, aber Viertklässler sind ja eigentlich schon groß. Aus diesem Grund haben wir "Stups, der kleine Osterhase" nicht einfach nur gesungen, sondern gerappt. Jede Strophe wurde von einer Gruppe von Kinder einstudiert und am Ende zusammengefügt.

mehr Fotos hier


Besuch von der Bläsergruppe des Gymnasiums

Heute war die Bläsergruppe des Gymnasiums zu Besuch. Die Fünftklässler gaben einen Einblick in ihr Können, was nach ca. einem halben Jahr schon recht beachtlich war.

Danach durften die Kinder der Klassen 4a und 4b die unterschiedlichen Blasinstrumente ausprobieren.

weitere Bilder hier


Endlich ist es fertig ...

Bereits im September 2016 während des Tages der offenen Tür wurde angefangen ein Gemeinschaftsbild zu malen. Dazu wurde eine Leinwand in viele kleine Quadrate unterteilt, die dann von Eltern, Freunden, Lehrern und Schülern gestaltet werden sollten. Nun ist das Bild endlich fertig und ist in der Mensa unserer Schule zu bewundern.


Immer wieder kommt ein neuer Frühling

Gestern ist der Frühling in unsere Schule eingezogen. Mit Hilfe von Eltern und Lehrkräften bastelten alle Kinder fleißig Blumen, Libellen, Störche und vieles mehr, um unser Schulgebäude bunt zu gestaltet. Es war das erste Mal, dass alle Kinder sich ihre Bastelangebote aussuchen konnten. Die Klassenlehrkräfte haben im Vorfeld pro Klassenraum drei Bastelsachen vorbereitet, die dann am Donnerstag hergestellt werden konnten. Den ganzen Vormittag über sah man geschäftiges Treiben und das Resultat kann sich sehen lassen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch unserer frühlingshaften Schule.

Bilder vom ganzen Tag finden Sie hier.


Matheolympiade

Die Mathematik-Olympiade ist ein Einzelwettbewerb, der getrennt nach Klassenstufen verläuft, und jährlich bundesweit angeboten wird, aber in jedem Bundesland selbstständig durchgeführt wird. In jeder der Runden sind drei bis sechs Aufgaben zu bearbeiten, die vor allem logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativen Umgang mit mathematischen Methoden erfordern.

Für Grundschulen läuft der Wettbewerb über drei Runden. Der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben steigt von Runde zu Runde.

Die erste Runde fand im Oktober/November statt und war als Einstiegsrunde gedacht. Die genaue Form der Ausgestaltung blieb jeder Schule weitestgehend selbst überlassen. Bei uns haben die Kinder die Aufgaben in der Schule in Partnerarbeit gelöst. Die zweite Runde wurde an einem Tag Anfang Februar als Klausur an unserer Schule geschrieben. Teilnehmer oberhalb einer bestimmten Punktgrenze qualifizieren sich für die dritte Stufe, welche im Mai ebenfalls als Klausur geschrieben wird.

An unserer Schule haben 22 Dritt- und Viertklässler die 3. Runde der Matheolympiade erreicht und dürfen am 11. Mai 2017 mit einer Lehrkraft zum Gymnasium Sulingen fahren, um dort ihr Wissen und Können nochmals unter Beweis zu stellen.

Aber nicht nur diese 22 Kinder haben bereits jetzt eine Urkunde bekommen, sondern auch alle anderen, die an der 2. Stufe der Matheolympiade teilgenommen haben. Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren Leistungen und drücken die Daumen für die 3. Runde.


Leseratten und Bücherwürmer

Erfolgreiche Leserinnen - Johanna und Emma starten beim Lesewettbewerb in Kirchdorf

Die Schulsiegerinnen Johanna (4b) und Emma (3b) vertraten die Grundschule am Speckenbach beim regionalen Lesewettbewerb und verbrachten zusammen mit ihren Freundinnen Anna Pia und Anna sowie Frau Ohrdes einen aufregenden sowie spannenden Vormittag in Kirchdorf.

Die Schulsieger aus den Grundschule Sulingen, Scholen, Groß Lessen, Kirchdorf und Siedenburg konnten ihr Können unter Beweis stellen und lasen jeweils einen Teil aus ihrem geübten Text sowie einen fremden Text vor.

Die Jury, bestehend aus einer Vertretung der Schulbücherei in Kirchdorf, einer pensionierten Lehrkraft, Lehrer Herr Thews sowie zwei Schülerinnen des Gymnasiums Sulingen, hatte es nicht leicht. Alle Kinder meisterten ihre Aufgabe großartig. So belegte Johanna am Ende den tollen 4. Platz im vierten Jahrgang. Emma konnte im dritten Jahrgang sogar den großartigen 1. Platz erreichen und darf somit am Verbundsentscheid am kommenden Freitag in Bruchhausen-Vilsen teilnehmen.

Wer Emma am Freitag (17.03.2017) unterstützen möchte, darf gerne am Freitag um 15.30 Uhr in das Gymnasium Bruchhausen-Vilsen kommen.

weitere Bilder hier


Seniorennachmittag in Borstel

Die Bremer Stadtmusikanten als Schattentheater

Am 8. März 2017 war ein Teil der "Flötenkinder" der Klasse 4b in Sachen "Bremer Stadtmusikanten" unterwegs. Sie überraschten die Senioren der evangelischen Kirchengemeinde in Borstel mit einem Schattentheater.


Pause mal ganz anders

Seit kurzem hat der Schülerrat in Zusammenarbeit mit Frau Beranek einmal in der Woche eine Pause eingeführt, die ganz anders abläuft. Jeden Mittwoch in der 1. großen Pause findet entweder die Pausendisco oder eine Lesepause statt. Hier finden Sie die ersten Impressionen von der Lesepause und der Disco.


Kunst und Künstler

Franz Marc hatte die Kuh in seinem Bild gelb gemalt. Milka wirbt mit einer lila Kuh. Die Schülerinnen und Schüler der AG Kunst und Künstler hatten Spaß an bunten Kühen. Eine ganz tolle farbintensive Herde ist so entstanden.


Siedenburg - Helau!!!

Am Rosenmontag ging es bunt zu in unserer Schule. Nicht nur, dass es von Piraten, Vampiren, Prinzessinnen, Cowboys und vieles mehr nur so wimmelte, nein, wir haben bewiesen, dass auch wir Norddeutschen Fasching feiern können.

Der Tag begann mit einer langen Polonaise - 170 Schüler und 12 Lehrkräfte und Mitarbeiter reihten sich ein und marschierten durch die Klassen bis zur Pausenhalle, in der alle zusammen tanzten und ihr Kostüme präsentieren konnten. Anschließend feierte jede Klasse für sich im Klassenraum, wobei jede Klasse für eine Stunde in die Turnhalle konnte, in der ein Bewegungsparcour aufgebaut war.

Fasching ist immer wieder anstrengend, aber wir sind alle der Meinung, es ist auch immer wieder schön!

Vielen Dank auf Sonja Küfe, die wieder mit ihrer Kamera versucht hat, die Stimmung einzufangen und jede Klasse für sich fotografiert hat!

mehr Bilder hier


Lesewettbewerb 2017

Am 22. Februar 2017 fand der diesjährige Vorlesewettbewerb der Grundschule am Speckenbach statt. Zunächst waren in den Vorrunden klassenintern Sieger ermittelt worden. Diese traten dann vor großem Publikum - Mitschülern und Lehrern - und einer fünfköpfigen Fachjury an. Es wurde zunächst ein eigenes Buch vorgestellt und daraus vorgelesen. Im Anschluss lasen die Schülerinnen und Schüler einen Abschnitt aus dem Kinderbuchklassiker "Emil und die Detektive" von Erich Kästner vor. Jury und Publikum zeigten sich begeistert von den einzelnen Präsentationen.

Die diesjährigen Sieger in den Klassenstufen 3 und 4 sind Emma (3b) und Johanna (4b). Alle Teilnehmer wurden vom Förderverein der Grundschule am Speckenbach mit Gutscheinen für Bücher belohnt. Die beiden Jahrgangssieger werden am Regionalentscheid am 9. März 2017 in Kirchdorf teilnehmen.

weitere Bilder hier


Tanz - AG der 3. und 4. Klassen

Am Montag, den 13.02.2017 präsentierte uns die Tanz-AG der 3. und 4. Klassen ihren selbst ausgedachten Tanz. Die Mitschüler der gesamten Schule und alle Lehrkräfte waren begeistert.

(weitere Bilder hier)


Kreisvölkerballturnier 2017

Am Freitag, den 10.02.2017 ging es mit 24 hochmotivierten Kindern zum alljährlichen Kreisvölkerballturnier in der Edensporthalle in Sulingen. Insgesamt stritten fünf Jungen- und Mädchenteams während drei spannender Stunden um den Turniersieg. Nach einem sehr anstrengenden, aufregenden und abwechslungsreichen Vormittag fuhren unsere Spielerinnen und Spieler mit dem vierten und fünften Platz nach Hause. Unmut kam jedoch nicht auf - alle hatten viel Spaß und genossen die Abwechslung vom schulischen Alltag.

Vielen Dank an die tolle Organisation und Umsetzung an die Grundschule Sulingen - wir kommen wieder!!!

(weitere Bilder hier)


Musik klingt in unseren Ohren

Oftmals ist es so, dass eine schlechte Nachricht mit einer guten Nachricht verbunden ist. So ist es auch in diesem Fall. Die schlechte Nachricht ist, dass der Männergesangsverein und der gemischte Chor aus Siedenburg sich nach jahrzehntelanger Vereinsarbeit auflösen. Die Mitglieder der beiden Chöre haben sich nach einigen Gesprächen darauf geeinigt, das Restvermögen beider Vereine dem Kindergarten Karibuni, der Kapellengemeinde Siedenburg und der Grundschule am Speckenbach zu spenden.

Wir freuen uns sehr über die Spende in Höhe von 170 Euro und werden die Summe im Bereich der Musik an unserer Grundschule investieren. Vielen Dank an die beiden Chöre!

Foto: Martina Kurth-Schumacher


Besuch der pädagogischen Puppenbühne der Polizei

Am 8. und 9. Februar 2017 hatten wir Besuch der PäPP (pädagogische Puppenbühne der Polizei), die seit 1991 in den Grundschulen spielt und Präventionsarbeit leistet. Im folgenden finden Sie Beiträge zu den beiden Theaterstücken und können durch die Fotos einen kleinen Eindruck erlangen.

Netz-Dschungel

Umgang mit eigenen Daten - Medienkompetenz für Schüler der 3. und 4. Klassen

Basti kommt gefrustet vom Fußball nach Hause und erlebt eine Reise durch das Internet. Er erfährt wie schnell er leichtgläubig persönliche Daten von sich preisgibt und dass "Chatfreunde" nicht immer Freunde sind.

 

In der Nachbereitung wurde mit den Kindern wichtige Regeln für das Surfen im Netz erarbeitet - wie kann ich mich selbst schützen und was soll ich auf keinen Rall von mir preisgeben.

Geschnallt?!

Anschnallen im Auto - Verkehrserziehung für Schüler der 1. und 2. Klassen

Auf der Suche nach dem Hund Fiffi, der von Opa Ewald weggelaufen ist, erfährt Timmi was ein Gurtschlitten ist und wie schnell man beim Bremsen aus dem Sitz fliegen kann. Fiffi wird fast von Ronny überfahren und schließlich von der Polizistin eingefangen und nach Hause gebracht.

Während des Theaterstücks und im anschließend gemeinsam gesungenen Lied "Im Auto unterwegs" erfahren die Kinder, warum man sich im Auto anschnallen muss.


Starter - Indianerlaut - Stopper oder                                        Silben lesen mit dem Silbenschieber

Die Kinder der Klasse 1a präsentieren stolz ihre selbst gebastelten Silbenschieber, mit denen sie jetzt das Lesen geschlossener Silben üben. Die erste Schieberzunge mit Konsonanten nennen wir Starter, die zweite mit den Vokalen Indianerlaut, die dritte mit dem Konsonanten Stopper. So wird die Reihenfolge der Buchstaben besonders deutlich.


Auf Wiedersehen Frau Pfeifer

Am Donnerstag, dem 26. Januar 2017, war es auf den Gängen in unserer Schule geheimnisvoll still. Nichts ungewöhnliches, wenn Unterricht gewesen wäre. Aber eigentlich hatte in der 1. Stunde nur die Klasse 3b mit Frau Pfeifer Unterricht, was für die Kinder der Klasse nicht einfach war, weil sie wussten, was sich auf dem Flur abspielte.

Alle anderen Klassen gingen so leise wie möglich an Frau Pfeifers Klassenraum vorbei in die Turnhalle, in der wir zusätzlich zu unseren 170 Schülern alle Kinder und Lehrkräfte der Grundschule Groß Lessen begrüßen durften. Da Frau Pfeifer die letzten Jahre in Groß Lessen gearbeitet hat, wollten sie sich es nicht nehmen lassen, sie persönlich im Rahmen einer Feierstunde zu verabschieden.

Nachdem alle Klassen in der Turnhalle einen Platz gefunden hatten, holte Frau Hausner Frau Pfeifer aus dem Unterricht und führt sie mit verbundenen Augen in die Turnhalle. Dort war die Überraschung riesengroß, als sie sah, dass nicht nur die Grundschule am Speckenbach sondern auch die Grundschule Groß Lessen vollständig vertreten war. Im folgenden verabschiedeten sich zuerst die Klasse 3b unterstützt von den Lehrern mit einem selbst gedichteten Lied und selbst gebastelten Büchern von Frau Pfeifer. Auch die Elternvertreterin verabschiedete sich in Namen der Eltern der Klasse 3b von Frau Pfeifer mit einem Blumenstrauß.

Anschließend sangen die Schüler der Grundschule Groß Lessen 3 Lieder, führten einen Tanz vor und bildeten mit einer Trommelparade auf Gymnastikbällen den Abschluss. Auch die Lehrer unserer Schule verabschiedeten sich mit einem "Glas voller Weisheiten", durch das sich Frau Pfeifer noch lange an uns erinnern soll. Frau Sieck-Oetker überreichte als Schulleiterin der Grundschule Groß Lessen Frau Pfeifer die Urkunde zum offiziellen Ruhestand.

Im Anschluss frühstückten alle Kinder in ihren Klassen und verbrachten eine große Pause auf dem Schulhof, bevor der Bus nach Groß Lessen wieder startete.

weitere Bilder hier


Wer baut den größten Schneemann?

Nachdem vor Weihnachten die Schule am Basteltag in eine Winterwunderlandschaft wurde, zeigte sich der Winter nun auch draußen. In den Pausen wurden fleißig riesige Schneekugeln gerollt und die Klasse 3a nutzte die Gelegenheit, um einen Riesen-Schneemann zu bauen. Spaß hatten heute alle Kinder.

 


Ein kurzer Einblick in das AG-Leben ...

Die AG "Weben" produzierte in diesem Schulhalbjahr Schildkröten und Jonglierbälle. Mit viel Fleiß und Geduld wurde auf einem Webrahmen gewebt und anschließend ein Schildkrötenkörper genäht und mit Watte ausgestopft. Die Kinder habne mit Begeisterung gearbeitet, dabei kam der ein oder andere Spaß nicht zu kurz (siehe Fotos).

Die fertigen Produkte sind demnächst in unseren neuen Vitrinen in der Pausenhalle zu sehen.