Herzlich Willkommen !!!


Kreativtag am Gymnasium Sulingen

Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse erhielten in verschiedenen kleinen Projekten Einblicke in das Schulleben auf dem Gymnsasium. Unter der Leitung von Herrn Thews boten die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen sowie ihre Lehrerinnen Workshops in den Bereichen szensiches Spiel/Theater, Chor, Orchester und Kunst an. Gemeinsam wurde gespielt, gemalt, geprobt und in der 5. Stunde gab es dann für alle eine kleine Präsentation der Ergebnisse. Die Kinder und auch die Zuschauer waren begeistert.

(weitere Fotos hier)


Wir erforschen unseren Körper - Die Wirbelsäule

Die 4. Klassen erforschen im Rahmen des Sachunterrichts gerade den eigenen Körper (das Skelett) und seinen Aufbau. Aus Kork, Schaumstoff und Draht wurden Wirbelsäulen gebaut, um deren Funktionsfähigkeit zu testen. Dabei wurde erprobt, wie die Wirbelsäule sich beim Sitzen, Stehen und Bücken bewegt.

Außerdem lernten die Kinder, wie sie schwere Lasten rückenschonend heben.


Kochen mit den Landfrauen unter dem Motto "Die tolle Knolle"

In dieser Wochen bekamen die dritten und vierten Klassen Besuch von den Landfrauen Bärbel Meyer und Heidrun Oeckermann.

Die Klasse 3a, 3b, 4a, 4b und 4c erhielten in einer kleinen Theorieeinheit einen Eindruck vom Aufbau und Anbau der Kartoffel, den verschiedenen Kartoffelsorten, den Inhaltsstoffen und die Verwendung in verschiedenen Gerichten. Anschließend durften sie in Gruppen selbst unterschiedliche Gerichte erproben. Es wurden Felix' Kartoffelsuppe, Kartoffel-Käsemuffins, ein Kartoffelauflauf "Mac Möhrchen" und Diddels Knabberstäbchen mit Dip "Rot-Grün" zubereitet. Alle Rezepte gab es in einem kleinen Kochbuch für jeden Schüler als Geschenk dazu. Außerdem erfuhren die Kinder in einem Experiment, wie viel Stärke in einer Kartoffel ist und sie durch den Kartoffeldruck testen.

Am Ende des Tages wurden alle Gericht gemeinsam verzehrt. Den Kinder hat es sehr viel Spaß gemacht und sichtlich geschmeckt :-) (siehe Bilder)

Ein großes Dankeschön gilt den beiden Landfrauen Bärbel und Heidrun. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

weitere Bilder hier


So ist bei uns die Ganztagsbetreuung ...

Nach den Sommerferien ging es los! An unserer Schule gibt es an drei Tagen der Woche, von Montag bis Mittwoch, ein freiwilliges Angebot der Ganztagsbetreuung. Dieses startet nach dem regulären Unterricht im Rahmen der Verlässlichen Grundschule und endet um 15.30 Uhr.

Mittagessen

Wir starten jeden Tag mit einem gemeinsamen Mittagessen. Kerstin Siedenberg ist für die Ausgabe des Essens zuständig und kennt die Vorlieben und Abneigungen der Schüler schon sehr genau. Es gibt ein Gericht für alle, welches von einem Caterer geliefert wird. Außerdem gibt es Extragerichte bei Lebensmittelunverträglichkeiten, für Vegetarier oder auch ohne Schweinefleisch. Natürlich darf ein leckerer Nachtisch nicht fehlen, sowie die Flasche Mineralwasser.

Frau Bein und Frau Bergholz achten im Mensabereich auf ein nettes Miteinander der Kinder und auf altersgerechte Tischmanieren. Jedes Kind räumt nach dem Essen sein Geschirr selbst weg und ein Kind ist wechselnd dafür verantwortlich, den Tisch abzuwischen.

Bis zur Hausaufgabenbetreuung ist noch etwas Zeit, so dass, unter der Aufsicht von Frau Bein, noch auf dem Schulhof gespielt werden kann.

Hausaufgabenbetreuung

Ab 13.30 Uhr beginnt die Hausaufgabenbetreuung, die von zwei Lehrern beaufsichtigt wird. Die Schüler der 1. und 3. Klassen werden zusammen betreut, sowie die Schüler der 2. und 4. Klassen. Dieses ist u.a. durch unser Patenkonzept unter den Jahrgängen begründet.

Die Kinder, die mit den Hausaufgaben fertig sind, können zu Frau Bein gehen und spielen. Leider wird nicht immer jedes Kind aus den verschiedensten Gründen mit seinen Hausaufgaben fertig.

Betreuung und Arbeitsgemeinschaften

Ab 14.30 Uhr gibt es für die Kinder der 1. und 2. Klassen ein Betreuungsangebot von Frau Bein, in dem gespielt und gebastelt wird. Für die älteren Jahrgänge gibt es verschiedene Arbeitsgemeinschaften:

Am Montag bietet Frau Bergholz eine Kunst-AG an, bei der zurzeit Kunstwerke aus gepressten Blüten, Blättern und Gräsern angefertigt werden.

Dienstag wird in Zusammenarbeit mit Frau Nachtigall von der Sulinger Asia-Sport-Akademie ein Selbstverteidigungstraining durchgeführt.

Mittwochs gibt es die Möglichkeit mit Frau van den Boom vom TSV Mellinghausen sich sportlich zu betätigen.

Die Anzahl der Arbeitsgemeinschaften richtet sich nach den angemeldeten Kinder und kann in jedem Halbjahr variieren. Die AGs am Dienstag und Mittwoch wurde in diesem Halbjahr auch für Klasse 2 geöffnet.

Um 15.30 Uhr werden die Schüler mit den Bussen in ihre Heimatorte gebracht oder sie gehen nach einem langen, aber schönen Schultag zufrieden nach Hause.


Seniorennachmittag in Maasen - Klasse 4c

Am Freitag, dem 15. September 2017, gab es für die Kinder der Klasse 4c nach der erst kürzlich stattgefundenen Klassenfahrt ein nächstes aufregendes Ereignis.

Gerade aus Neuwerk wiedergekommen, galt es, sofort mit der Vorbereitung des Beitrages zum Seniorennachmittag in Maasen zu beginnen. Nachdem der Jahreszeit entsprechend entschieden worden war, das Bilderbuch "Frederick" von leo Lionni zu inszenieren, suchten sich die Kinder zusätzlich als musikalischen Abschluss das Lied "Sowieso" von Mark Forster aus.

Zwei Wochen intensiver und motivierter Proben später war es endlich soweit: Die Kinder durften das Ergebnis ihrer Arbeit präsentieren. Neben der normalen Nervosität überwog die Freude, was den Gesichtern vor allem beim Singen mit ihren Caps, in Anlehnung an Forsters Markenzeichen, anzusehen war. Die Kinder bekamen durchweg positives Feedback und als kleine Belohnung ein leckeres Stück Butterkuchen überreicht, welches sofort begeistert verspeist wurde.


Ganztagsschule

Bis zum 3. November 2017 haben Sie die Möglichkeit Ihre Kinder zur Ganztagsbetreuung anzumelden, sie um- oder abzumelden. Die dazugehörigen Formulare finden Sie beim Thema Ganztagsschule oder hier.

Ein Elternbrief folgt nach den Herbstferien.


Forum - 7.9.17

Am 7. September 2017 fand in diesem Schuljahr das erste Mal unser Forum statt, d.h. dass alle Klassen und Lehrer in der Pausenhalle zusammenkommen und einzelne Kinder oder Klassen etwas präsentieren oder vorführen.

Den Auftakt in diesem Schuljahr machte die Klasse 1b. Sie sangen die Lieder "Alle Kinder lernen lesen" und "In einem kleinen Apfel" vor. Dazu machten sie einstudierte Bewegungen.

Im Anschluss daran präsentierten 3 Kinder der Klasse 2a ein Gedicht und allgemeines Wissen zur Eule. 3 Kinder der Klasse 3a hielten kurze Vorträge über verschiedene Getreidearten.

Obwohl die Kinder noch nicht oft vor so vielen Menschen gestanden und erzählt haben, ist es ihnen trotz Aufregung sehr gut gelungen.

 

Das nächste Forum findet am Donnerstag, dem 19. Oktober 2017 in der 4. Stunde statt.

weitere Bilder hier


Klassenfahrt nach Neuwerk

Vom 28. August - 1. September 2017 fand die Klassenfahrt der Klassen 4a, 4b und 4c nach Neuwerk statt. Mittlerweile sind alle Kinder, Assistenzkräfte und Lehrkräfte gesund und munter wieder in Siedenburg angekommen, nachdem wir eine erlebnisreiche Woche verlebt haben.

Tag 1 - 28.08.2017

Um 10 Uhr starteten die Busse in Richtung Cuxhaven. Dort angekommen haben wir viel Aufsehen erregt, da 71 Kinder und 6 Erwachsene von den Bussen zur Fähre gelaufen sind. Es war ein schöner Anblick und wir wurden immer wieder angesprochen, wie viele Kindes es seien.

Die Überfahrt nach Neuwerk dauerte ca. 2 Stunden. Strahlendster Sonnenschein begrüßte uns auf der Insel, so dass wir nach einem kleinen Fußmarsch die Zelte und Blockhütten im Camp beziehen konnten. Nachdem alle ausgepackt, Betten bezogen und gegessen hatten, trafen sich die Klassen, um Tagebuch zu schreiben. Anschließend wurde noch ein bisschen gespielt und um 22 Uhr wäre eigentlich Nachtruhe gewesen. Allerdings haben wir davon nicht viel gehört.

Tag 2 - 29.08.2017

Auch am Dienstag hatten wir tolles Wetter und konnten mit allen Kindern an den Strand, um Muscheln zu sammeln und ein wenig das Watt zu erkunden. 71 Kinder machten sich also mit Kescher, Schaufel und Eimer auf den Weg. (siehe Foto) Nach dem Mittagessen teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Die 4c und die 4a aus Kirchdorf machten sich auf den Weg zur Inseltour und die 4a und 4b spielten Minigolf und machten die Inseltour am späten Nachmittag.

Am Abend waren alle nach einem anstrengendem Tag froh, wieder im Camp zu sein. Nach dem Abendessen gab es noch Neuwerker Stockbrot, dass von den Kindern selbst gegrillt werden musst. Und die Nachtruhe, die um 22 Uhr startete, wurde tatsächlich eingehalten.

Tag 3 - 30.08.2017

Leider war uns am Mittwoch der Wettergott nicht mehr so treu wie an den ersten beiden Tagen. Es waren Regen und Gewitter angesagt, so dass die Wanderungen zu den Seehundbänken abgesagt wurden. Trotzdem wagten wir uns mit einer Mitarbeiterin des Nationalparkhauses ins Watt und lernten viel über alle Lebewesen, das Wasser und die Gezeiten.

Da wir immer in zwei Gruppen aufgeteilt waren, besuchten die ersten Kinder auch den Neuwerker Leuchtturm und den Tante-Emma-Laden. Am Nachmittag hatte eine Gruppe soviel Glück, dass es so warm war, dass sie im Watt spielen konnten. So sahen sie dann auch aus! Aber alle kehrten zum Abendessen glücklich zurück und ließen den Abend mit Tagebuch schreiben, Fußball spielen, Haare flechten usw. ausklingen.

Tag 4 - 31.08.2017

Der Donnerstag startete erst mit Regen, aber im Laufe des Vormittages beruhigte sich das Wetter, so dass wir ein Völkerballturnier veranstalten konnten. 4 Jungen- und 3 Mädchenmannschaften lieferten sich einen harten Kampf um den Sieg.

Während der Mittagszeit war Petrus leider nicht auf unserer Seite und es regnete eine Weile. Aber, wie bestellt, kam am Nachmittag die Sonne raus, so dass alle Kinder erst mit einem Eis versorgt wurden und danach die Wahl hatten, noch einmal ins Watt zu gehen oder einen Spaziergang auf dem Deich zu machen. Nach einem schönen Nachmittag wurden wir im Camp mit Muffins empfangen.

Nach dem Abendessen machten sich die Kinder zurecht, um ab 8 Uhr in die Disco zu gehen, die mit lauter Musik und Discolicht stattfand. Glücklich und zufrieden ging es dann um 22 Uhr in die letzte Nacht im Camp auf Neuwerk.

Tag 5 - 1.09.2017

Der Vormittag bestand am Freitag aus Packen und Aufräumen. Jedes Kind musste seinen Koffer packen und gemeinsam mit den anderen die Zelte und Hütten aufräumen und fegen. Zum Schluss wurden noch die Reste unter allen Kindern verteilt, so dass hoffentlich jeder seine Klamotten wieder im Koffer hatte.

Nach dem Mittagessen ging es dann zu den Wattwagen, die uns zurück auf das Festland bringen sollten. Nach ein paar Regentropfen kam dann auch die Sonne wieder raus, so dass wir die Fahrt genießen konnten. Es war faszinierend wie tief die Prile waren, durch die die Pferde die Wattwagen ziehen mussten.

In Sahlenburg wurden wir von den Bussen empfangen, mit denen wir dann endlich abends um 18.30 Uhr wieder in Siedenburg ankamen. Die Wiedersehensfreude von Kindern und Eltern war groß, aber trotzdem sind wir uns alle einig - es war eine tolle Klassenfahrt!


Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen

Am 23. August 2017 bekam jeder Erstklässler ein Lesestart-Set von der Stiftung Lesen geschenkt. Frau Hausner hat den 41 Kindern aus dem Buch "Stadt, Land, Wald", das in dem Set inbegriffen ist, vorgelesen und danach jedem Kind ein Stoffbeutel mit dem Buch überreicht. Möglich ist diese Aktion durch die Stiftung Lesen, die den Schulen diese kostenfreien Lesestart-Sets zur Verfügung stellen.

Im Anschluss an die Übergabe hatten die Kinder die Möglichkeit, in dem Buch zu stöbern und fanden sofort schöne Dinge, die man lesen oder basteln kann. Die Kinder der Klasse 1b fanden sofort die Texte zu den bereits erlernten Buchstaben.

weitere Bilder hier


Fahrradprüfung

In der ersten Schulwoche nach den Ferien ging es für die 4. Klassen gleich rund. Sie wurden vor den Ferien schon theoretisch auf die Fahrradprüfung vorbereitet und jetzt hieß es, das Erlernte anzuwenden. Mit der Hilfe von Eltern und Herrn Timmermann hatten die 50 Kinder die Möglichkeit, an zwei Tagen zu üben, um dann am Freitag, dem 11. August 2017, Ihre Fahrradprüfung abzulegen. Bevor sie jedoch auf ihre Tour durch Siedenburg starten durften, wurden alle Fahrräder durch die Polizei auf Verkehrssicherheit überprüft.

Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal ganz herzlich für die Mithilfe der Eltern danken, ohne die eine solche Aktion nicht durchführbar wäre.


Einschulung 2017

In diesem Jahr durften wir am 5. August 2017 41 Erstklässlerinnen und Erstklässler an unserer Schule begrüßen. Im Rahmen der Einschulungsfeier am Samstag wurden die Mädchen und Jungen von Kindern, Eltern und Lehrern unserer Schule willkommen geheißen.

Nachdem die Flötengruppe der Kirchengemeinde Borstel trommelnd und flötend die Feierstunde eröffnet haben, präsentierte die Klasse 3a ein Lied und die Klasse 3b ein Theaterstück. Im Anschluss an die Feier hatten alle Erstklässler ihre 1. Unterrichtsstunde und wurden danach von ihren Eltern mit der Schultüte empfangen.

Wie auch in den letzten Jahren sorgte der Förderverein und Eltern der Drittklässler für das leibliche Wohl, so dass sich alle bei Kaffee und Kuchen austauschen und kennen lernen konnten.

weitere Bilder hier


Start in das neue Schuljahr 2017/2018

Liebe Kinder und liebe Eltern,

wir hoffen, dass alle erholsame Ferien hatten und gut erholt in das neue Schuljahr starten können.

Wir freuen uns auf euch!