Herzlich Willkommen !!!


Forum - 18. Oktober 2018

Da der erste Donnerstag im Oktober in den Ferien lag, fand unser Forum erst am 18.10.2018 statt. Die 4. Klassen erzählten mit Hilfe einer Präsentation über ihre Klassenfahrt und ernteten ein paar Lacher für die zusammengestellten Fotos. Das Fazit war klar zu deuten - die Klassenfahrt war einfach super!

Im Anschluss daran hörten wir heute drei verschiedene Gedichte über den Herbst - die Klasse 2b stellten es gemeinsam vor, Pia aus der 1. Klasse sagte ihr Gedicht hingegen ganz alleine auf und Jule, Lukas und Ailis aus der Klasse 3b nahmen sich Gegenstände zur Hilfe, um das Gedicht zu verdeutlichen. Es ist immer wieder schön anzusehen, wie die Schüler von der 1. Klasse an ohne Scheu vor ihren Mitschülern Dinge präsentieren.


Kochen mit den Landfrauen

Kurz vor den Herbstferien waren die Landfrauen erneut zu Besuch an unserer Schule. Diese Jahr hatten sie das Thema "Milch" im Gepäck und erklärten uns Wissenswertes und Interessantes dazu. Viele Kinder konnten uns schon viel über Kühe und Milchgewinnung berichten, aber es gab auch einige spannende Dinge, die für uns neu waren.
Nach dem Theorieteil teilten sich die Klassen, wobei ein Teil an Stationen in der Klasse arbeitete und der andere Teil Produkte rund ums Thema Milch vorbereitete, die am Ende gemeinsam probiert wurden.
Am Ende stand fest: Ob Milchmixgetränk, Suppe, Pizza oder Pfirsich-Cookie-Creme, alles war superlecker! Die Kinder waren mal wieder begeistert und wir bedanken uns bei Frau Meyer, Frau Schütte und Frau Oeckermann für die tolle Woche!

weiter Bilder hier


Wir lernen uns besser kennen!

Am Mittwoch, den 26. September, trafen sich die Kinder der 1b mit ihren Paten aus der 3b zu einer weiteren Patenstunde. Diese stand unter dem Motto „Wir lernen uns besser kennen!“.
Dazu gestalteten alle Kinder „Ich-Wimpel“ mit Informationen über sich und kamen so direkt miteinander ins Gespräch. Die Großen halfen ihren Patenkindern zum Beispiel beim Aufschreiben des Lieblingsessens oder den Dingen, die sie gerne machen. Die Erstklässler konnten bereits ihren Namen sowie ihr Alter und manche sogar ihr Geburtsdatum schreiben. Im Anschluss wurde noch weiter geplaudert oder zusammen in der Lese- und Spielecke gespielt.
Die Fotos der KinderPatenKinder aus dieser Stunde hängen in der Aula und die tollen Arbeitsergebnisse schmücken demnächst als Wimpelkette für alle zum Anschauen und Lesen unsere Schule!

weiter Bilder hier


Bunte Miniaturstadt der Klasse 3a

Die Kinder der Klasse 3a bastelten im Kunstunterricht bunte Häuser aus Papier und Karton und arrangierten sie zu einer kleinen Stadt.
Beim Basteln der Häuser hatten alle Schüler sehr viel Spaß. Sie ließen ihrer Fantasie und ihrer Kreativität freien Lauf, sodass am Ende ganz unterschiedliche Gebäude entstanden.
Bei der Ausgestaltung der Häuser legten die Kinder besonderen Wert auf Details wie Briefkästen, Hausnummern, Gartenmöbel, Zäune, Swimmingpools oder verschiedene Bäume. Sogar Einrichtungsgegenstände sind in einigen Gebäuden zu finden.
Jedes Haus ist einzigartig und so individuell wie sein Baumeister!

 

weitere Bilder hier


Was zieh ich an

Die dunkle Jahreszeit steht vor der Tür und mit Hilfe der ADAC Stiftung und der Deutschen Post DHL Group konnten wir unsere Erstklässler mit Sicherheitswesten ausstatten. Die Verkehrsdetektive Felix und Frieda begleiten so die Kinder und helfen, dass die sie von anderen Verkehrsteilnehmer deutlich besser und früher gesehen werden.


Lesestart für Klasse 1

Am Donnerstag, dem 20. September 2018, versammelten sich unsere beiden ersten Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen in der Pausenhalle, um ein kleines Geschenkt zu erhalten. Jedes Kind bekam von der Stiftung Lesen ein Lesestart-Set bestehend aus einer Stofftasche mit einem Buch und einem Ratgeber für Eltern. In diesem Buch finden die Kinder schöne Geschichten zum Vor- und Selberlesen.


Wir bekommen "Muckies"

Obwohl es auch sehr anstrengend war, hatte die Klasse 2a eine Menge Spaß beim Stärken der "Muckies".


Das Projekt "Schulgarten"

Im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft ist ein Insektenhotel gebaut worden. Den Rahmen hierfür baute Familie Plagge, das Material für den Inhalt besorgten die Schülerinnen und Schüler selbst. Zunächst besprachen sie theoretisch mit ihrer Lehrerin Jana Ohrdes, welche Bedeutung und Nutzen ein solches Insektenhotel hat. Weiterhin wurde besprochen, wie dieses gebaut und mit welchen Materialien gefüllt werden kann.

Im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft ist ein Insektenhotel gebaut worden. Den Rahmen hierfür baute Familie Plagge, das Material für den Inhalt besorgten die Schülerinnen und Schüler selbst. Zunächst besprachen sie theoretisch mit ihrer Lehrerin Jana Ohrdes, welche Bedeutung und Nutzen ein solches Insektenhotel hat. Weiterhin wurde besprochen, wie dieses gebaut und mit welchen Materialien gefüllt werden kann.

Gemeinsam gingen wir zur heimischen Baumschule Husmann und ließen uns darüber informieren, welche Obstbäume aus Deutschland stammen und welche für unser Projekt am besten geeignet sind. Wir entschieden uns für den Retina-Apfelbaum und den Alantapfelbaum. Ein Blühstreifen, welcher mit zertifiziertem Saatgut gespendet von der Familie Kersel, gesäht wurde, ist leider durch das heiße Wetter nicht richtig gewachsen und vertrocknet. Dieser wird noch einmal neu angesäht.

Außerdem ist ein Gartenhaus angeschafft worden, in welches die ebenfalls neu erworbenen Gartengeräte (u.a. Kinderrechen, Kinderbesen, Kinderschaufel sowie ein Gartenschlauch, etc.) sicher untergebracht werden. Mit den neuen Gartengeräten können zukünftige Projekte im Schulgarten angegangen werden. Das Gartenhaus wurde mit großer Unterstützung vom Bauhof der Samtgemeinde gebaut.

Durch den Bau eines Schulgartens kann den Schülerinnen und Schülern vor allem ein sehr praxisorientierter (Sach-) Unterricht geboten werden. Er kann aber auch ein toller Rückzugsort zum Entspannen sein. Die Arbeit im Schulgarten lässt sich in vielen Punkten mit dem niedersächsischen Kerncurriculum für das Fach Sachunterricht begründen. Die Schülerinnen und Schüler begegnen die belebte Natur in Form von Tieren und Pflanzen durch die Arbeit im Schulgarten mit all ihren Sinnen. Weiterhin können die Schülerinnen und Schüler in Form eines Schulgartens ihren Raum planen und mitgestalten. Sie können sich in ihrer direkten Lebenswelt Pflanzen und Tieren gegenüber nicht nur achtsam erweisen, sondern sie können sie in ihrer Entwicklung beobachten, beschreiben und bestimmen. (Bildung für nachhaltige Entwicklung)
Die Kooperationspartner dieses Projektes sind die Samtgemeinde Siedenburg (Stellung der Arbeitskräfte vom Bauhof), ein benachbarter Landwirt (Olaf Kersel; Unterstützung beim Anbau des Blühstreifens), ein befreundeter Handwerker (Herr Plagge; Bau des Insektenhotels) und die Baumschule Husmann (Kauf der zwei Obstbäume).
Weitere große Unterstützung erhielten wir von der Bingo-Umweltstiftung (www.bingo-umweltstiftung.de).
Wir bedanken uns herzlich bei allen Kooperationspartnern, Unterstützern und Helfern!


Ein neues Gartenhaus für den Schulgarten

In den letzten Wochen und Tagen gab es für die Kinder im Schulgarten viel zu sehen. Der Bauhof war sehr fleißig und baute uns unser neues Gartenhaus für die Gartengeräte auf. Vielen Dank an dieser Stelle schon einmal an die Mitarbeiter des Bauhofes, die uns immer tatkräftig unterstützen und an die Bingo-Umweltstiftung, die uns finanziell bei diesem Projekt unterstützt.

 

Das Ergebnis kann sich sehen lassen :)

 


Die Kartoffelernte

Heute ging das Kartoffelprojekt der 2. Klassen zuende. Bereits während des 1. Schuljahres haben wir mit Frau Henkel vom RUZ Kartoffeln gepflanzt und gepflegt. Heute, am 11. September 2018, war es endlich soweit, dass wir die Kartoffeln ernten durften. Gemeinsam mit Frau Henkel begaben sich die Klassen 2a und 2b (getrennt voneinander) zum Kartoffelacker und ernteten, was das Zeug hält. Trotz des heißen Sommers konnten wir viele große und kleine Kartoffeln ausbuddeln.

Nachdem diese nun eimerweise zurück in die Schule geschleppt worden sind, wurden die Kinder von Eltern in der Küche in Empfang genommen, um die Kartoffeln zu verarbeiten. Gemeinsam wurden Kartoffelpuffer, Kartoffelecken, Kartoffelchips, Pommes, Quark und Kartoffelbrot hergestellt und natürlich auch verzehrt. Nichts schmeckt besser als die selbst gepflanzten und geernteten Kartoffeln - da waren sich alle einig!

weitere Bilder hier


Gemeinsam mit den Paten das Lesen üben

Heute trafen sich die Kinder der Klasse 1a mit ihren Paten aus der 3a. Gemeinsam lasen sie sich gegenseitig Geschichten vor.

„Das hat total viel Spaß gemacht“, so Valentin.

weiter Bilder hier


Schreiben lernen mal anders

Heute hat die Nalaklasse das gute Wetter noch einmal genutzt und das Schreiben der neuen Buchstaben mit Kreide auf dem Schulhof geübt. Dies hat ihnen sichtlich Spaß gemacht.

weiter Bilder hier


Projekt "Schulgarten"

Der Wunsch nach einem Schulgarten ist groß. Nun sind die ersten Schritte gemacht. Ein Insektenhotel wird gebaut, Gartengeräte sind angeschaffen, ein Blühstreifen ist gesät und zwei Obstbäume sind gepflanzt worden. Immer wieder werden wir dabei fleißig vom Bauhof unterstützt, der u.a. gerade in den letzten Tagen eine Ecke gepflastert hat, auf die demnächst eine Gartenhütte für die Gartengeräte ihren Platz findet.
Die Fotos zeigen die ersten Ergebnisse der Arbeit.


Forum - 6. September 2018

Heute war das erste Forum in diesem Schuljahr und obwohl wir erst seit ein paar Wochen wieder in Schule sind, haben bereits 4 Klassen etwas vorgeführt oder präsentiert.

Den Anfang bildete die Klasse 3b, in der einige Kinder selbst entschieden haben, dass sie gerne verschiedene Gedichte oder Geschichten auswendig lernen wollten, um sie dann im Forum zu präsentieren. Gesagt - getan! Belohnt wurden sie mit einem großen Applaus von allen anderen Schülern und Lehrern.

Im Anschluss an die Klasse 3b präsentierte die Klasse 3a ihr Sockentheater, was sie bereits auf der Einschulung aufgeführt hatten. Auf diese Art und Weise konnten alle Schüler in den Genuss von der Aufführung und der tollen Sockenpuppen kommen.

Die Klasse 2a haben sich ebenfalls Gedichte vorgenommen und erzählten so den anderen etwas über die Eule und den Frosch. Zusätzlich zu ihrem Gelernten haben sie Eulen und Frösche gebastelt, um so das Gedicht zu untermalen.

Den Abschluss bildete heute die Klasse 1a, die mit dem Lied "Alle Kinder lernen lesen" allen zeigten, dass sie auf dem besten Weg sind, lesen zu lernen.


Zahngesundheit in Klasse 4

Am heutigen Dienstag, dem 4. September 2018, war es wieder soweit: Frau Plate von der Zahngesundheit war erstmalig zu Besuch in den vierten Klassen. Die Kinder erfuhren Neues und Bekanntes rund ums Thema Zahnwachstum, Zahnspangen und das Thema Zähneputzen. Am Ende bekamen alle natürlich noch die obligatorische Zahnbürste. Wir bedanken uns recht herzlich und freuen uns auf ein Wiedersehen!


Klassenfahrt nach Sahlenburg

Am Montag, dem 27. August 2018, verabschiedete die Schulgemeinschaft die 4. Klassen, die zur Klassenfahrt nach Sahlenburg aufgebrochen sind. Wir wünschen allen Kindern und Lehrkräften eine schöne, lehrreiche, ereignisreiche und unvergessene Woche.

Hier können die Tagesberichte eingesehen werden:

Tag 1

Tag 2

Tag 3

Tag 4

Tag 5


Schule - ein Ort zum Wohlfühlen

Wer in den letzten Tagen die Schule betreten hat, konnte die Veränderung sofort sehen. In der Mensa sind einige neue Möbel eingezogen. Die Samtgemeinde hat neue Tische gekauft, so dass alle Schüler gleichzeitig essen können. Allein der Anblick der neuen Tische wertete unsere Mensa sehr auf.

Zusätzlich jedoch zu dem Mobiliar des Schulträgers spendete der Förderverein unserer Grundschule eine "Wohlfühlecke", durch die Fröhlichkeit und Farbe in die Mensa eingezogen ist. Die Sitzmöbel werden sowohl am Vormittag für Leseeltern, für Lesepausen, für Gruppenarbeiten usw. als auch im Ganztagsbereich zum Essen und Entspannen genutzt.

Wir sind dem Förderverein sehr dankbar für diese wirklich großartige Aufwertung unserer Schule.

Stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler wurden der Klasse 2b die Sitzmöbel offiziel von Mitgliedern des Fördervereins übergeben.


Einschulung 2018

Am Samstag, dem 11. August 2018 war es wieder soweit. 39 Schülerinnen und Schüler versammelten sich mit ihren Familien und Freunden in der Turnhalle in Siedenburg zur Einschulungsfeier unserer Grundschule. Traditionell wurden die Jungen und Mädchen von den Schülern der 3. Klassen empfangen, da diese auch das Patenamt für die Erstklässler innehaben. Die Drittklässler begrüßten unsere neuen Schüler mit einem Lied, mit dem Theaterstück vom Löwen, der nicht schreiben konnte (vorgeführt von der Klasse 3b) sowie mit einem Sockentheater (vorgeführt von der Klasse 3a).

Bereits im Juni durften uns die Erstklässler besuchen und haben an einer Schulrallye teilgenommen. Im Rahmen dieser Rallye hat jedes Kind einen Schirm gebastelt und genau damit wurden sie am Samstag bei uns in der Schule begrüßt - mit einem Schirm! Der Schirm sollte ein Zeichen dafür sein, dass die Schule, die anderen Schüler und die Lehrer alle neuen Erstklässler schützen und für sie da sind. Nach der Einschulungsfeier in der Turnhalle wurden die Erstklässler von ihren Klassenlehrerinnen Frau Ohrdes und Frau Könemann und von ihren Paten unter Schirmen in die Klassen geleitet.

Während die Kinder ihre 1. Unterrichtsstunde absolvierten, hatten alle Gäste die Möglichkeit sich bei Kaffee und Kuchen näher kennen zu lernen. Vielen Dank an den Förderverein und an die helfenden Eltern der 3. Klassen. Außerdem geht ein großes Dank an Herrn Wösten, der viele schöne Momente mit seiner Kamera eingefangen hat.

weitere Bilder hier