Herzlich Willkommen !!!


Besuch von der Zahnfee

In den letzten Tagen vor Weihnachten bekamen die Kinder der 1., 2. und 3. Klassen noch einmal Besuch von Frau Bergmann, die die halbjährliche Zahnprophylaxe mit den Grundschülern durchführte.

Zunächst spielte sie den Kindern das Theaterstück "Angriff der Bakterien" vor, in dem die Super-Bakterie Fritzi sich zwischen den Backenzähnen des Mädchens Susi versteckte. Susis Backenzahn sollte Opfer des Angriffs von der Super-Bakterie Fritzi werden. Doch dies gelang ihr zunächst nicht, da sie vom gesunden Frühstück und dem regelmäßigen Zähneputzen platt und kaputt war. Doch dann aß Susi Schokopudding und vergaß ihre Zähne zu putzen. Die Super-Bakterie fraß den ganzen Zucker und wuchs und wuchs bis sie sich irgendwann teilte. Eine zweite Bakterie entstand. Und so wiederholte sich das Spiel und viele neue Bakterien entstanden. Diese Bakterien mussten irgendwann auch Säure "pinkeln". Frau Bergmann verdeutlichte dies den Kindern in Form eines kleinen Säuretests an einem Styroporzahn. Die Bakterien fraßen den Zucker, wuchsen, vermehrten sich, "pinkelten" Säure auf den Zahn und ein großes Loch entwickelte sich und sorgte für Zahnschmerzen.

Damit die Kinder den Angriff der Bakterien verhindert, ist es wichtig, dass sie mindestens zweimal am Tag ihre Zähne gründlich putzen!


Advent, Advent, ein Lichtlein brennt - erst eins, dann zwei, dann drei ...

Am 16. Dezember 2019 feierten wir gemeinsam den dritten Advent. Die Klasse 3a zeigte das Theaterstück "Weihnachtstraum" und den Sketch "Futterkrippe", außerdem sangen sie das Lied "Merry Christmas". Mara und Lucia lasen uns ihre eigene Geschichte vor.


Michel in der Suppenschüssel

Am Donnerstag, 12. Dezember 2019, machte sich die gesamte Schule auf den Weg ins Syker Theater, um dort das Theaterstück "Michel in der Suppenschüssel" zu schauen. Voller Begeisterung durften die Kinder miterleben, wie der kleine blonde Junge aus Lönneberger einige seiner Streiche zum Besten gab. Ein großes Fest stand an und die ganze Familie war in Aufruhr. Die Fahne musste gehisst, die Suppe gekocht und der Hof auf Vordermann gebracht werden. Beim Mittagessen wollte Michel dann den letzten Rest der leckeren Suppe ausschlürfen und steckte seinen Kopf so tief in die Suppenschüssel, dass er stecken blieb. Der Arzt musste kommen, um ihn zu befreien. Michel wollte seinen Vater unterstützen und die Fahne hissen. Dabei zog er seine kleine Schwester Ida hoch in die Luft. Die Magd Lina verliebte sich in den Hofknecht Alfred und wartete sehnsüchtig auf dessen Heiratsantrag. Alfred und Michel waren unzertrennlich und als dieser sich eines Abends eine Blutvergiftung zuzog und im Sterben lag, machte Michel sich bei stürmischen, eisigem Wetter auf den Weg zum Doktor und rettete so sein Leben. Somit waren am Ende doch alle stolz auf Michel und sie konnten ein besinnliches Weihnachtsfest feiern.


Die Bären zu Gast bei Block

Am Ersten Advent ging es für die Kinder der Bärenklasse zum Seniorennachmittag des DRK nach Siedenburg ins Deutsche Haus Block.
In den Wochen vorher wurde mit viel Spaß und Ausdauer eifrig auswendig gelernt, gesungen, mit Instrumenten gespielt sowie Schauspiel einstudiert und immer wieder fleißig geprobt. Die Kinder belohnten ihren Fleiß mit einer Aufführung, die ihnen und vor allem dem Publikum viel Freude bereitete.
Einleitend brachten einige Kinder die Gäste mit dem Gedicht „Weihnachtszeit“ von E. Bräunling in Weihnachtsstimmung. Anschließend nahm die Klasse alle Anwesenden mit auf eine Flugreise in Länder auf der ganzen Welt. Die dort besuchten Kinder erzählten, wie man dort Weihnachten feiert. Die jeweilige Flugdauer wurde durch einen Auszug des Jingle Bell Rock aufgepeppt, der auch das Publikum zum Mitklatschen animierte. Den Abschluss bildete das Lied „Feliz Navidad“, welches die Kinder selbst instrumental begleiteten.
Nach der ganzen Aufregung wurden die Kinder mit leckeren Pommes und Getränken belohnt. Ein super Abschluss des schönen Nachmittages!


In der Weihnachtsbäckerei

Am Dienstag, dem 10. Dezember 2019, stand für die zweiten Klassen ein großes Keksebacken auf dem Stundenplan. Mit der großartigen  Unterstützung einiger helfender Mütter konnten die Kinder unzählige Keksteige kneten, ausrollen, ausstechen und am Ende verzieren. Das Ergebnis kann sich nicht nur sehen lassen, sondern es schmeckt auch besonders lecker. Nun können die Kinder in den letzten Tagen der Weihnachtszeit in den Pausen ihre Kekse naschen und sich auf Weihnachten freuen. Ein großes Dankeschön geht an die helfenden Eltern, welche sicherlich auch ihren Spaß hatten.


Advent, Advent ein Lichtlein brennt, erst eins, dann zwei...

Am 9. Dezember 2019 feierten wir gemeinsam den 2. Advent und trafen uns in der Pausenhalle beim Weihnachtsbaum.

Die Klasse 2a zeigte uns ihre Lichtertänze, die sie bereits beim Seniorennachmittag präsentiert hatten. Die Kinder beendeten ihren Auftritt mit einem Weihnachtsgedicht. Außerdem las Lina ihre selbst geschriebene Geschichte "Der kleine Stern" vor und Carla ihr Gedicht "Weihnachtszeit". Mia sang ein selbst gedichtetes Lied "Diese tolle Winterwelt" und Sunniva und Malina sangen ihr Lied "Das Weihnachtsfest". Den Abschluss bildeten Greta und Sunniva mit einem Tanz.


Auftritt der Klasse 2a beim Seniorennachmittag in Mellinghausen

Am 04.12.2019 führte die Klasse 2a zwei Lichtertänze zu den Liedern von Rolf Zuckowski "Mitten in der Nacht" und Detlev Jöcker "Strahle helles Kerzenlicht" auf dem Seniorennachmittag in Mellinghausen vor. Anschließend trugen die Kinder ein kleines Weihnachtsgedicht vor und sorgten somit für eine gemütliche Adventsstimmung.

 


Advent, Advent, ein Lichtlein brennt - erst eins...

Wie jedes Jahr in der Adventszeit treffen sich jeden Montagmorgen alle Schüler und Lehrer, um den Advent zu feiern. Am 2. Dezember 2019 feierten wir den 1. Advent und starteten mit Ruhe, indem wir ein Licht auf die Reise geschickt haben. Die Klasse 2b präsentierte ihr Theaterstück, in dem sie uns darstellten, dass jedes Land andere Weihnachtstraditionen hat. Den Abschluss bildete die Klasse 1b mit dem Lied "In der Weihnachtsbäckerei", bei dem sie von allen anderen unterstützt wurden.


Winteraktionstag

Das Wetter draußen sorgte zwar noch nicht für die passende Winterstimmung, dafür aber die entstandenen Winterbilder an den Fenstern in der Schule. In den jeweiligen Jahrgangsstufen wurden Wintergedichte/-Lieder verbildlicht und dafür wurde fleißig geschnitten, gebastelt und geklebt. Die Ergebnisse können sich sehen lassen.


Tag des Handballs

Wie jedes Jahr kamen 5 Trainer des TuS Sulingens in die Sporthalle Siedenburg, um unseren Viertklässlern den Handballsport etwas näher zu bringen. In den ersten beiden Stunden durften die Jungen sich zunächst aufwärmen, dann an Stationen Grundelemente wie das Prellen, das Werfen und das Passen üben, um dann am Ende ein kleines Handballturnier zu spielen. In der dritten und vierten Stunde waren dann die Mädchen an der Reihe.

Vielen Dank an die Trainer des TuS Sulingens, den Kindern hat es viel Spaß gemacht.


Ein krönender Abschluss der Projektwoche "Trommelzauber"!

Am Freitag beendeten wir unsere Projektwoche "Trommelzauber" mit einer großen Aufführung in der Turnhalle. Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde versammelten sich zahlreich in der Siedenburger Turnhalle, um die Reise in das Trommelzauberdorf Tamborena nicht zu verpassen. In der vergangenen Woche übten die Kinder und Lehrer jeden Tag fleißig für ihren Auftritt. Außerdem bastelten sie sich eigene Trommeln, um auch weiterhin mit Freude zu trommeln. Zu dem wurden Masken, afrikanische Bilder und Tiere für die Turnhalle gestaltet. Aus allen gesammelten Werken entstand ein großartiges savannenähnliches Bühnenbild, welches die Zuschauer und Teilnehmer direkt in die passende Stimmung versetze. Trommelmeister Otto und die Kinder nahmen die Zuschauer mit auf die Reise nach Tamborena, doch leider musste das Flugzeug eher landen und die Elefanten (Klassen 3a,3b), die Giraffen (Klassen 2a,2b), die Gazellen (Klassen 1a,1b) und die Affen (Klasse 4a,4b) halfen, den richtigen Weg nach Tamborena zu finden. Dort angekommen wurde fleißig getrommelt und alle Kinder haben am Ende ihre Trommelprüfung erfolgreich bestanden. Zum finalen Abschluss tanzten dann alle Kinder zusammen mit den Zuschauern zu dem Fußballlied. Somit ging eine tolle Projektwoche zu Ende und der normale Schulalltag startet wieder.

 

Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich beim Förderverein der Grundschule am Speckenbach für die großzügige Unterstützung bedanken!

 


"Komm', wir fahren nach Tamborena"

Trommelzauber zu Besuch

Wer in dieser Woche die Grundschule betritt, sieht singende, trommelnde, bastelnde und gut gelaunte Kinder und Lehrkräfte, denn es ist Projektwoche. Jeden Morgen begrüßt Otto der Trommelzauberer alle Kinder und Lehrer in der Turnhalle mit einem gemeinsamen Trommelwarm-Up. Dabei wird getrommelt, gesungen, getanzt und gelacht. Anschließend werden in den Klassenräumen Tiermasken, Handtrommeln und Tiere für das Bühnenbild gebastelt, denn am Freitag, dem 25. Oktober 2019, findet die große Aufführung statt, bei der alle Zuschauer gemeinsam mit Otto und den Kindern in das Trommelzauberdorf Tamborena verreisen.

Am Montagabend haben bereits einige Eltern einen Eindruck gewinnen können, was in dieser Woche passiert und sie durften selbst erfahren, wie viel Spaß das Trommeln bereitet.

Wenn Sie Lust haben, mit uns auf die Trommelreise nach Tamborena zu gehen, dann kommen Sie am Freitag um 16.00 Uhr in die Siedenburger Turnhalle. Wir werden bis dahin weiter fleißig üben, basteln, malen und vor allem trommeln.

Weitere Bilder und Videos folgen.


Kochen mit den Landfrauen

In der Woche vor den Herbstferien waren wieder die Landfrauen bei uns in der Schule, um mit den dritten und vierten Klassen über Getreide und Ernährung zu sprechen sowie auch mit ihnen zu kochen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Landfrauen, die an vier Vormittagen Zeit mit uns verbracht und so tolle Gerichte mit den Kindern gekocht haben.


Neues aus der Schulgarten-AG

In den letzten Wochen waren wir im Garten sehr eifrig. Zunächst säuberten wir die Beete von den vielen Unkräutern und bereinigten die Rasenkanten. Dadurch hatten wir neuen Platz um die Ableger unserer Erdbeeren einzupflanzen.

Schließlich wurde unsere Arbeit im letzten halben Jahr auch belohnt: Es war Erntezeit. Wir ernteten rote Paprika, Hokkaidokürbisse, Zierkürbisse und Pfefferminze.

Es wurde ein Kürbisbrot gebacken, Pfefferminzwasser angesetzt und die Paprika wurden zerkleinert. Das anschließende Picknick im Schulgarten war total lecker.

Zu guter Letzt dachten wir auch an das nächste Jahr und haben schon einmal verschiedene Blumensamen abgenommen und zum Trocknen gelegt. Die müssen wir in den nächsten Wochen dann noch in Samentüten verpacken. Dann kann der Frühling kommen.


Seniorennachmittage Bockhop und Maasen

Am Sonntag, dem 13.09.2019 trafen sich die Kinder der Klasse 3b am Erntefestzelt in Bockhop. Dort präsentierten sie den versammelten Seniorinnen und Senioren aus der Region das Theaterstück „Der erste Schultag“, ein Lied sowie ihren frisch einstudierten Moorhexentanz. Die Mädchen und Jungen freuten sich darüber, im Publikum teilweise die eigene Oma oder den eigenen Opa entdecken zu können. Am Ende ihres Auftritts erhielten sie viel Applaus und bekamen sogar noch leckere Pommes ausgegeben.

Am Freitag, dem 18.09.2019 fand sich dieselbe Klasse in Maasen auf dem Festzelt ein, um auch dort das Theaterstück, ein Lied und den Moorhexentanz zu präsentieren. Auch hier war das Publikum nicht sparsam mit Applaus.


Umweltschule in Europa

Seit 3 Jahren arbeitet jeder Schüler, jede Schülerin und alle Mitarbeiter unserer Schule daran, Müll zu trennen, Müll zu vermeiden, Müll zu sammeln, sich gesund zu ernähren, Sport zu treiben usw. Alles das gehört zu Themen von Umweltschulen in Europa. Am 18. September 2019 war es dann auch für uns soweit. Die Grundschule am Speckenbach wurde zur Umweltschule in Europa ausgezeichnet. Dazu reisten Frau Bergholz und Frau Hausner zu einem gemeinsamen Tag der Umweltschulen, um die Auszeichnung und die Flagge in Empfang zu nehmen.


Nachwuchsredakteure und –journalisten bei der Arbeit

Seit Beginn des Schuljahres treffen sich Schüler und Schülerinnen aus den 3. und 4. Klassen einmal wöchentlich zur Arbeitsgemeinschaft „Schülerzeitung“. Gemeinsam überlegen sie sich interessante Themen und Inhalte für eine Schülerzeitung, zu denen sie dann Texte am Computer formulieren. Obwohl das Arbeiten mit einem Textverarbeitungsprogramm für die meisten Kinder noch recht neu ist, sind die ersten kurzen Texte bereits fertig geschrieben. Alle sind mit Begeisterung bei der Sache, um bald die erste Ausgabe ihrer Schülerzeitung herausgeben zu können.


Wir sind die Grundschule am Speckenbach


Forum - 5. September 2019

Auch in diesem Jahr werden wir uns wieder einmal im Monat mit allen Schülern und Lehrern in der Pausenhalle treffen, um wichtige Dinge zu besprechen oder uns Präsentationen der Schüler anzuschauen. Heute startete die Klasse 4b mit der Präsentation der Klassenfahrtfotos (siehe Klassenfahrt zum Ponyhof) und dem Vorlesen von Pferdegeschichten oder Gedichte.

Ponyhofgedicht

 

Eine Klassenfahrt zum Ponyhof,

das ist wirklich gar nicht doof.

Das ist nämlich was für Coole

und viel besser als die Schule.

Hier gibt es Ponys, Esel, Ziegen

und auch ziemlich viele Fliegen.

Wir lernen sehr viel über Pferde,

die leben gerne in der Herde.

Hier gibt es sogar einen Pool,

das ist wirklich obercool!

Zum Glück scheint auch die Sonne heiß,

am Freitag ist wieder Schule, was für ein Sch...(eibenkleister)!

 

(von Eda und Frau Brüns)

Im Anschluss daran stellten die 2. Klassen ihr Kartoffelprojekt vor, indem sie den anderen Schülern zeigten, wie sie die Kartoffeln vor den Ferien gepflanzt, wie sie Unkraut gejätet, wie sie die Kartoffeln ausgebuddelt und letztendlich wie sie die Kartoffeln verspeist haben.


Klassenfahrt zum Ponyhof

Wir, die Klasse 4 b, sind für vier Tage auf den Ponyhof Hagedorn in Steimbke gefahren. Dort hatten wir jeden Tag Reitunterricht und haben sogar einmal einen Ausritt in den Wald gemacht. Weil es so heiß war, sind wir sehr froh gewesen, dass es dort einen Pool gab. Auch der Spielplatz war sehr cool und groß. Es gab außerdem eine Streichelwiese, da standen Ziegen und ein Esel. Da graste auch ein kleines, schwarzes Pony. Geschlafen haben wir in Blockhütten. Wir wurden in fünf Hütten verteilt und ein Dachzimmer gab es auch noch. Aber das Beste war ja, dass wir uns alle wohlgefühlt haben.
(geschrieben von Jule)

weiter Bilder hier


Tischtennis - Eine Aktion vom TSV Mellinghausen

Am vergangenen Freitag waren die Tischtennisspieler des TSV Mellinghausen bei uns in der Sporthalle zu Gast. Die Zweit-, Dritt- und Viertklässler durften eine Stunde lang in der Halle die Tischtennisschläger schwingen und die Platten unsicher machen. Dies hat den Kindern einen Riesenspaß gemacht!
Am kommenden Samstag (07.09.19) finden in der Turnhalle dann die Tischtennis-Minimeisterschaften statt, wozu alle Kinder herzlich eingeladen sind! Nähere Infos dazu finden Sie auch auf den Aushängen an der Turnhalle und unserer Pausenhalle.
Danke an die Helfer für den gelungenen Vormittag!


Wir feiern ein Kartoffelfest - Klassen 2a und 2b beenden ihr Kartoffelprojekt

Das Kartoffelprojekt der Bären- und der Nalaklasse hat bereits im zweiten Halbjahr der ersten Klasse begonnen, als zunächst einmal das Thema "Kartoffel" theoretisch im Sachunterricht besprochen wurde. Mit genügend Hintergrundwissen ging es dann raus auf das Feld der Familie Kersel. Es wurde Unkraut gejätet, geharkt und gebuddelt, um dann anschließend die Pflanzkartoffeln zu pflanzen. Nun hieß es erstmal abwarten. In regelmäßigen Abständen ging es für die beiden Klassen immer mal wieder nach draußen auf das Feld, um den Wachtumsstand zu kontrollieren und um das Feld vom Unkraut zu befreien. Nach den Sommerferien waren die Kartoffeln dann reif genug, um sie zu ernten. Doch vorher musste das Feld noch einmal von Unkraut befreit werden. Bei heißen Temperaturen haben die Kinder fleißig gebuddelt und einen riesigen Berg an Kartoffeln geerntet.
Abschließend wurden die Kartoffeln am 29. August 2019 mit großartiger Unterstützung vieler Mütter zu unterschiedlichen Gerichten verarbeitet. Es gab eine Kartoffelsuppe, Blechkartoffeln, Pell- und Salzkartoffeln mit verschiedenen Dips sowie Kartoffel-Gemüse-Waffeln.
"Die Kartoffelsuppe schmeckte uns am besten, die wollen wir auch Zuhause kochen", so die Kinder hinterher.
Ingesamt war dies ein sehr spannendes Projekt und für die Kinder war es großartig, den kompletten Prozess einmal von Anfang bis Ende zu verfolgen und auch mitzugestalten.
Ein Dankeschön geht noch einmal an die fleißigen Helfer am heutigen Tage sowie an Familie Kersel!

weitere Bilder hier


Einschulungsfotos in der Zeitung

Als wir gestern (Montag, 19.8.19) die Zeitung aufschlugen, durften wir die Einschulungsfotos aller Grundschule betrachten, worüber wir uns eigentlich jedes Jahr sehr gefreut haben. Über das Foto haben wir uns dieses Jahr auch gefreut, jedoch nicht über die Bemerkung, die unter unseren Fotos stand.

Die Absprache mit den Eltern der Erstklässler war, dass der Vorname und der Anfangsbuchstabe des Nachnamens unter dem Foto veröffentlicht werden können. Diese Tatsache hat die Schulleitung der Zeitung mitgeteilt, die jedoch nur den ganzen Namen oder eben diese Bemerkung abdrucken wollte. In zwei Gesprächen hat die Schule verdeutlicht, dass das Abdrucken einer solchen Bemerkung nicht unserem Wunsch entsprechen würde. Trotzdem mussten wir genau diese gestern lesen. Die Schule möchte sich hiermit von der Formulierung der Zeitung distanzieren und deutlich machen, dass die Informationen anders weiter gegeben wurden.

Mit den Klassenfotos, die diese Woche bei uns im Haus angefertigt werden, wird die Schule auf der Homepage die Vorstellung der Erstklässler so übernehmen, wie es mit der Elternschaft abgesprochen war.


Einschulung 2019

Am 17. August 2019 war es wieder soweit - 29 aufgeregte Kinder kamen mit ihren Eltern, Großeltern, Paten, Geschwistern und Gästen in die Turnhalle Siedenburg, um ihren 1. Schultag zu erleben. Begrüßt wurden unsere neuen Erstklässler von ihren Paten (Kinder der 3. Klasse) mit dem Lied "Alle Kinder lernen lesen" und einem Theaterstück über den ersten Schultag. Die Klasse 3b präsentierte das Theaterstück und die Klasse 3b sang vor, wie es wohl in der Schule sein wird und tanzte den Schultütentanz.

Im Anschluss daran begrüßte Karen Hausner (Schulleiterin) alle Anwesenden und natürlich besonders den Einschulungsjahrgang 2019. "Wir sind alle unterschiedlich und jeder kann irgendetwas sehr gut. Wir freuen uns darauf, herauszufinden, was ihr alles schon alles könnt.", ermutigte K. Hausner die neuen Schüler.

Während Frau Gerdes mit ihrer Mäuseklasse und Herr Schwarz mit seinen Seepferdchen den ersten Unterricht absolvierten, hatten die Gäste die Gelegenheit bei einer Tasse Kaffee und Kuchen sich kennen zu lernen und die Zeit zu überbrücken bis die Unterrichtsstunde endete. An dieser Stelle ein großes Danke schön an den Förderverein und die Eltern der Drittklässler, die für Speis und Trank sowie den Verkauf gesorgt haben.


- - - - - - - - - - - - - - - - WICHTIG- - - - - - - - - - - - - - - - - -

Buslinien im Schuljahr 2019/2020

Download
2019-07-01 Ergänzende Info Elternbrief S
Adobe Acrobat Dokument 105.1 KB

Wechsel des Buslinienbetreibers zum 1.8.2019

In den folgenden Download-Links finden Sie alle Informationen für den Wechsel des Buslinienbetreibers zum 1. August 2019.

Download
Elternbrief
2019-04-30 Elternbrief Südwest und Südos
Adobe Acrobat Dokument 132.4 KB
Download
Kontaktdaten bei Störungen
2019-04-30 Kontaktdaten bei Störungen fü
Adobe Acrobat Dokument 47.6 KB
Download
Übersicht der Buslinien
2019-04-30 Übersicht Linien_Bündel SW un
Adobe Acrobat Dokument 67.3 KB